Nachbarschaft auf die Fahne geschrieben: „Daheim“ von
Peter Duniecki

Der Wiener Grafikdesigner Peter Duniecki hat die BewohnerInnen des George-Washington-Hofs gefragt, wie es ihnen geht. Die Antworten sind in eine Installation aus sechs raumhohen Fahnen eingefloßen. Sie thematisieren die verschiedenen Bedürfnisse und Verrichtungen im Wohnalltag und regen zum Nachdenken an: Über persönliche Erinnerungsobjekte, die die Wohnung schmücken, das Lieblingsessen, das gerne daheim zubereitet wird, und die präferierte Fernsehsendung. Aber auch Wünsche, Befürchtungen und Erwartungen an die Nachbarschaft wurden eingefangen und bieten Einsichten in aktuelle Lebensgefühle von Gemeindebau-BewohnerInnen. Als archetypisches Medium der Kommunikation erinnern die Fahnen gleichzeitig an die Tradition, rot-weiß-rote Flaggen an Wiener Gemeindebauten anzubringen.

Im Rahmen des Stadtlabors Gemeindebau ist Peter Dunieckis Installation „Daheim“ noch bis zum 30. Oktober 2019 in einer Gruppenausstellung in der Waschhalle Wienerberg zu sehen.

Mehr Infos unter:
www.duniecki.at

von Sandra Voser